Geschichte

 

Aus dem Kirchenführer Westoverledingen:

   Die katholische Kirchengemeinde Flachsmeer ist eine typische Diasporagemeinde. Sie umfaßt von Anfang an das gesamte Gebiet der  heutigen politischen Gemeinde Westoverledingen. Während nach der Reformation nur sporadische Seelsorge möglich war, wurde Flachsmeer 1831 - 1853 von der Missionsstation Langholt (Rhauderfehn) betreut. Von 1853 - 1860  konnte eine Notkirche benutzt werden. Missionsstation ist Flachsmeer seit dem 01. Juni 1853, Pfarrei seit dem 01. September 1908. Das in der Gemeinde gelegene Völlen wurde schon im 13. Jahrhundert von der Gaukirche  Aschendorf abgepfarrt.

   Die Pfarrkirche Flachsmeer wurde 1860/61 erbaut. 1904 erfolgte der Anbau des Chores und der Sakristei. Letztere wurde anläßlich der großen Restaurierung 1978 noch  einmal erweitert. Durch Zuzug der Heimatvertriebenen wurde 1958/59 in Ihrhove die St. Franziskuskirche erbaut. Eine zweite Filialkirche, die St. Bonifatius - Kirche, wurde 1964 in Völlenerkönigsfehn erbaut.

 

Geschichte in Zahlen

1853   Die kath. Kirchengemeinde wird als eigene Missionspfarrei gegründet. Davor gehörte sie zu der 1831 gegründeten Missionspfarrei Rhauderfehn.

1860/61   Die Pfarrkirche wird als Backsteinkirche im neuromanischen Stil erbaut. Benediktion am 7. Mai 1861.

1900   Die Orgel wird von der Firma Haupt, Ostercappeln, gebaut.

1904   Anbau des Chorraumes und der Sakristei. Die Kirche hat rund 250 Sitzplätze.

1908   Am 01.01.1908 wird die St. Bernhard Gemeinde zu eigenen Pfarrei.

1968   Ausmalung der Pfarrkirche / Neues Altarbild / Darstellung der Allerheiligsten-Dreifaltigkeit - Gnadenstuhl / Zweiter Altar (Messopferaltar)

 

Filialkirchen

1958/59   Bau der Filialkirche St. Franziskus Ihrhove, Benediktion am 26.07.1959

1964   Bau der Filialkirche St. Bonifatius Völlenerkönigsfehn, Benediktion am 05.09.1964

 

Kirchliche Einrichtungen

1963   Neubau Pfarrheim auf dem Kirchplatz.

1972   Anlegung des neuen Friedhofes.

1973   Neubau der Leichenhalle sowie Neugestaltung des Kirchenvorplatzes mit  
 Abgrenzungswand zum Pfarrgarten.

 

Zeitungsmeldungen

Erstkommunion 2002

Ihre Erstkommunion feierten am vergangenen Sonntag 30 Mädchen und Jungen in der katholischen Kirche St. Bernhard in Flachsmeer. (GA-Leserfoto v. 18.5.2002)

 

Firmung 2000

Das Sakrament der Firmung empfingen jetzt Jugendliche der katholischen Kirchengemeinde St. Bernhard in Flachsmeer. Weihbischof Theodor Kettmann aus Osnabrück nahm die Segnung der Firmlinge vor. In einem Gespräch vor dem Gottesdienst hatten sie Gelegenheit, mit dem Weihbischof ihre persönlichen Anliegen zu besprechen. Kettmann erklärte, er sei seit kurz  vor Ostern in Ostfriesland unterwegs, um Jugendliche zu firmen. "Firmung" stamme vom lateinischen "firmare" und bedeute Stärken. Durch die Firmung soll Gott die Jugendlichen stärken und ihr Leben  unter ein schützendes Dach stellen. Foto: Walker (GA v. 29.6.2000)

 

Übrigens: über unsere Kirchengemeinde gibt es auch einen Artikel auf Externer LinkWikipedia