Hinweis
  • IMAGESIZER_ERR_ACCESS
  • IMAGESIZER_ERR_ACCESS

Ökumenischer Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen

 

„Was ist nur wieder mitten in der Woche in der Kirche Am Denkmal in Flachsmeer los? So mögen sich viele gefragt haben, denn die Straße war mit Autos völlig zugeparkt.“

So begann Superintendent Bohlen, der im Rahmen einer Visitation teilnahm, sein Grußwort in dem ökumenischen Gottesdienst aller Westoverledinger Kirchengemeinden am Mittwoch, dem 8. Juni 2011. Etwa 200 Personen hatten sich in der Auferstehungskirche eingefunden, zum Teil mit den leuchtend grünen Schals vom Ev. Kirchentag in Dresden, der gerade stattgefunden hatte.

Pastor Stührenberg predigte in dem Gottesdienst
Foto:

Blick in die Kirche- Pastor Stührenberg hält die Predigt


Daran knüpfte Pastor Hannemann an, als er alle Besucher bat, das Motto des Kirchentages mit den Händen nachzuformen und sich die eigenen Nachbarn dadurch anzusehen: „Da wird dein Herz sein“. Unsere Herzen waren dann auch voll dabei. Enno Bunger begeisterte am Klavier. Der Posaunenchor Ihrhove spielte erhebend, der Chor der ev.-freikirchlichen Gemeinde Ihren und der Gitarrenchor Ihrenerfeld begeisterten besonders mit einem afrikanisch und plattdeutsch gesungenen Lied. In der Predigt zu dem Thema des Gottesdienstes „Zusammen glauben, feiern, beten“ stellte sich Pastor Martin Stührenberg vor, der neue Pastor der kath. St. Bernhard Gemeinde, der an der Geschichte des ev. Lübecker Pastors Karl Friedrich Stellbrink und seiner drei kath. Amtsbrüder festmachte, wie wichtig Geschwisterlichkeit im Glauben ist. Superintendent Bohlen wünschte zum Schluss allen Gottes Segen auf dem weiteren Weg der Ökumene.

Nach dem Gottesdienst trafen sich alle im Gemeindehaus, das schnell voll besetzt war, zu Tee und Keksen und ließen das Erlebte nachklingen. Ein Dank an die Veranstalter: Es war ein gelungener Abend in Sachen gelebte Ökumene.

Roswitha Lovis (Mitglied der Bischöflichen Ökumenekommission im Bistum Osnabrück)

(Dieser Artikel ist dem Gemeindeblatt der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Flachsmeer entnommen.)